Da ich ja vom Christkind eine neue Heißklebepistole erhalten und diese ausgiebig getestet habe, möchte ich darüber gerne meinen Senf abgeben:

Der ständige Kabelsalat und das sitzen bzw. basteln in der Nähe einer Steckdose ist wirklich nervig. Manchmal arbeiten wir zu zweit und teilen uns die Heißklebepistole, da ist dann das Kabel zu kurz, einer sitzt falsch – es ist einfach umständlich. Deshalb wollte ich eine Klebepistole die etwas handlicher ist und so ging ich auf die Suche.

Die Preise von Heißklebepistolen sind sehr unterschiedlich, man bekommt welche um € 10,00, aber es kann auch teurer werden. Die Steinel Gluematic 5000 Heißklebepistole liegt, finde ich, preislich in der Mitte. Mit rund € 66,00 ist sie nicht billig, aber auch nicht extrem teuer.

Die Steinel Gluematic 5000 ist eine Akku-Klebepistole, kabelloses Arbeiten ist Dank der Wärmespeicherung möglich. Mit dabei ist eine Ladestation mit integrierter Abtropfschale, sowie zwei verschiedene Düsen für feines und dickes kleben. Durch den Akku ist die Pistole etwas schwerer als eine herkömmliche, wobei sie trotzdem gut in der Hand liegt und man leicht damit arbeiten kann.

Mein erster Versuch war etwas ungewohnt, aber ich denke, dass ist normal sobald man etwas anderes/neues hat. Kann man vergleichen mit einem Auto, wenn man jahrelang mit einem Schaltgetriebe fährt und dann auf einen Automatik umsteigt, braucht man auch ein wenig. Mit der Zeit kommt die Gewohnheit und dann läufts rund.

Die Ladestation wird ganz normal am Strom angesteckt und die Heißklebepistole aufgesteckt, man schiebt den Heißklebestift rein und wartet ein wenig. Die laut Beschreibung angeführten 2-5 Minuten Aufheizzeit sind richtig angegeben. Länger braucht sie wirklich nicht! Die Wärme bzw. der Akku hält, finde ich, ziemlich lange. Man kann ohne Probleme 20 bis 30 Minuten durchgehen arbeiten. Wenn man sie zwischendrin einfach in die Ladestation steckt wird sie weiterhin erhitzt und so kommt es  zu keiner Wartezeit. Sicherhheitshalber schlägt die Bedienungsanleitung vor, dass man, wenn man eine halbe Stunde Pause macht und die Pistole in der Ladestation stecken hat, diese vom Strom trennt. Ist auch keine Tragödie weil sie ja sowieso länger warm bleibt und falls sie kalt ist, schnell wieder aufgeladen ist.

Ich habe, wie man sich vorstellen kann, schon einige Klebepistolen gehabt. Da die Laufzeit dieser Werkzeuge eher gering ist. Es gab bis jetzt nicht wirklich ein Produkt, dass mich vom Hocker gerissen hat, aber bei der Steinel muss ich gestehen, dass mein Herz besonders weich wird.

Für alle die gerne basteln und auch eine Klebepistole benötigen, kann ich diese nur empfehlen! Es gibt natürlich welche mit Stromkabel von dieser Marke, falls man keinen Akku möchte – ich möchte den Akku jedoch nicht mehr missen.

Ich habe für mich das passende Werkzeug gefunden und bin mehr als nur glücklich!! Danke, an das tolle Christkind.