Eigentlich sollte ich ja sitzen und basteln, die Bestellungen abarbeiten und neue Dinge ausprobieren – aber irgendwie ist momentan keine Motivation da. Woran liegt das?
Man sitzt wie ein fließiges Bienchen und bastelt was das Zeug hält, doch dann kommt die Zeit wo es einem überhaupt nicht freut. Kennt ihr das auch?

Die Bestellungen warten, der Online-Shop wird kleiner und der Ausstellungsraum leerer – obwohl man weis, dass man eigentlich etwas dagegen tun, kann, sollte und müsste, freut es einen überhaupt nicht. Ich persönliche bezeichne diese Phase als „Basteltief“. Zu dieser Zeit will ich weder Werkzeug, noch Material oder meine Produkte sehen, ich habe einfach genug davon. Wovon und warum dieses „Basteltief“ kommt, kann wohl keiner so genau sagen. Vielleicht liegt es auch am Wetter, denn wenn es schön und warm ist, dann will man die Zeit im Freien nutzen und es genießen. Dies geht wenn man im Bastelzimmer sitzt natürlich nicht.
Seit wir ins Haus gezogen sind und einen Garten haben, arbeite ich bei Schönwetter viel lieber im Garten als in meinem Zimmerchen. Es macht Spaß und es gibt nichts schöneres als am Ende  zu stehen und zu sagen „Hey, das sieht ja jetzt richtig toll aus“. Vielleicht liegt es aber auch an was anderes, wenn man ständig bastelt und am werken ist, braucht man irgendwann eine Pause. Dann könnte es auch noch am persönlichen empfinden liegen, wenn man sich nicht wohl fühlt, krank ist oder Kummer hat, funktioniert das basteln meist auch nicht. Manchmal kann man wohl gegen so ein Tief nicht wirklich was unternehmen, das Bastelwerkzeug und das Material bleiben somit liegen…

Doch wie kommt man aus diesem Tief wieder raus?! Ich hab‘ meine bessere Hälfte hinter mir, die mir dann den gewissen „Tritt“ verpasst und mich anspornt, doch das hat sicher nicht jeder. Ob und wie ich allein da wieder raus kommen würde, keine Ahnung. Vielleicht wenn das Wetter mal nicht so toll ist, oder es einem wirklich überkommt. Man muss dann ganz einfach die Zähne zusammen beißen…
Da ich für die Eröffnung des Ausstellungsraumes monatelang täglich gewerkelt habe, habe ich momentan einfach genug. Ich habe 36 Orchideen für die Eröffnung gemacht, nebenbei wurden rund 25 Orchideen für’n Muttertag bestellt, die neuen Ketten mussten fertig werden, Teelichthalter hab ich gezaubert, Taschen gehäkelt und und und. Ich glaube, da darf man schon mal ein „Basteltief“ haben oder? Wenn man so fleißig war, dann hat mich sich etwas Ruhe verdient.

Aber nur keine Sorge meine Lieben, ich werde versuchen mich bald wieder zu motivieren und dann geht’s wieder los mit tollen neuen Produkten! Und nicht vergessen, nicht unterkriegen lassen, wenn mal keine Lust da ist, das kann passieren :) man kann nicht täglich top motiviert sein.