Was macht Frau während der WM?!

Wir kennen es doch alle, entweder eine WM oder EM läuft im Sommer über gefühlten 10 Monaten :) zumindest kommt es vielen Frauen so vor. Unsere Lieblingsserien pausieren, Filme laufen erst spät in der Nacht, die Männer beschlagnahmen sowieso den Fernseher und egal wo man hinsieht es dreht sich alles nur um Fußball. Und das haben wir alle 2 Jahre...

 

Was sollen wir während den 3x90 Minuten tun?! Unter der Woche ist es ja noch OK, da ich erst später nach Hause komme, sehe ich abends nur das 20:00 Uhr Match, die anderen bleiben mir erspart. An einem Wochenende bei Schlechtwetter oder "Gammelzeit" vorm Fernseher wenn mich sonst nichts freut, werden es dann schon mehr :) Da man ja dem Mann nichts verbieten, oder ihm die Freude wegnehmen will, sitzt man halt einfach mal daneben und lässt ihn Fußball kucken. Man lässt  ihn brüllen, hüpfen, schimpfen und manchmal Dinge Richtung Fernseher werfen... und das, weil man einfach eine gute Frau ist. Über 90 Minuten sovielen Feldspielern zusehen wie sie einem Ball hinterherlaufen ist  für mich dann teilweise etwas langweilig. Hin und wieder sind natürlich spannende Szenen dabei und man jubelt dann schon ein bisschen mit :) Dennoch habe ich für die langweiligen Phasen, dieses ewige hin und her Passen einer Mannschaft eine Lösung gefunden...

 

Ich habe wieder angefangen zu häkeln, klingt vielleicht komisch, aber es macht Spaß. Es ist fast schon eine Challenge, dass man innerhalb eines Matches mit seinem Werk fertig wird. Die 90 Minuten vergehen wie im Flug. Der Mann sitzt nicht alleine vorm Fernseher, sondern freut sich über einen Gesprächspartner (welchen er im Notfall auch anbrüllen kann wenn die Mannschaft nicht so spielt wie er es gerne hätte *gg*) und Frau langweilt sich während der Spiele nicht. Nebenbei habe ich gleich neue Produkte für meinen Ausstellungsraum und für die kommenden Märkte im Herbst/Winter. Aus alten Shirts wurde ein Recycling-Garn gemacht und mit diesem lassen sich viele tolle Dinge häkeln. Bisher habe ich ein paar Körbchen in verschiedenen Farben, Formen und Größen gehäkelt.

 

Da auch meine Katzen sichtlich begeistert waren von der Idee, dass Frauli hier häkelt und versucht haben sich in die kleinen Körbe zu legen um es sich darin gemütlich zu machen, habe ich für meine beiden Mädels natürlich kurzerhand ein kleines Bettchen gehäkelt. Hier ein Foto für euch :) ich glaube die beiden wirken ganz zufrieden!?

So haben wir im Endeffekt alle etwas davon. Ich langeweile mich nicht, meine Katzen haben ein neues Bettchen und meine bessere Hälfte muss die Matches nicht allein kucken. So würd ich sagen, dass wir alle Gewinner sind.

 

Falls also kein zweiter Fernseher zur Verfügung steht und man handwerklich etwas geschickt ist, kann ich das häkeln, sticken, stricken oder so neben den Fußballspielen nur empfehlen.

 

Durchhalten meine lieben Damen, irgendwann geht auch diese WM mal vorbei :)