Die Sommerflaute

Ich glaube, jeder der bastelt und selbst ein wenig werkt, merkt selbst, dass es im Sommer etwas ruhiger ist. Die Nachfrage während dieser Zeit geht um einiges zurück und man selbst kann sich auch nur schwer motivieren. Woran liegt das wohl?

 

Es ist schön, es ist warm, vielleicht sogar heiß und herrlich an der frischen Luft. Man verbringt dort gerne seinen Tag oder? Sei es gemütlich beim Sonnen lassen oder beim Plantschen im Pool. Eigentlich kann man sagen, dass man irgendwie etwas faul ist oder? Denn wenn wir uns ehrlich sind, freuen tut uns bei so einer Hitze sowieso nichts. Zumindest mich nicht.... Wäre doch schade, die wunderschönen Tage in der Werkstatt und im Bastelzimmer zu verbringen um neue Produkte zu zaubern. Die Motivation hält sich in Grenzen, wenn es eine Arbeit ist die im Freien statt finden kann, dann kann ich mir schon vorstellen, dass das einige in Anspruch nehmen. Bei mir geht das leider nicht, denn ich brauche Strom, ein gutes Licht, eine feste Arbeitsplatte usw. Ich glaube nicht, dass mein Mann eine Freude hätte, wenn ich am Plastiktisch im Garten mit Heißklebepistole, Hammer und Co werken würde. Somit bleibt mir nichts anderes übrig, als entweder tagsüber drinnen zu sitzen oder erst gegen Abend zu basteln.

 

Ich bin ein Mensch ich liebe den Sommer, die Hitze stört mich nicht. Am Pool liegen, immer wieder eine Runde schwimmen und ein leckeres Eis futtern, so lässt es sich leben. Nicht jedoch im heißen Bastelzimmer, mit wenig natürlichem Licht sitzend ein paar neue Werke zaubern, ich muss das tolle Wetter einfach ausnutzen. Deshalb ist es bei mir übern Sommer generell etwas ruhiger, ich bastle selten, mache keine Ausstellungen und zum Posten auf den Social Media Accounts komm ich auch selten.

 

Wie bereits oben erwähnt geht auch die Nachfrage im Sommer zurück, vereinzelt, dass sich jemand meldet weil er schnell ein Geschenk braucht, aber die große Flut kommt dann wieder zu Weihnachten, Ostern und Muttertag. Viele sind auf Urlaub oder wollen einfach  mal ein wenig Ruhe haben, und wenns ein Geschenk sein soll, dann nimmt bei bei solch einem Wetter vielleicht mal ne Flasche Wein, Hugo oder Aperol mit, dass man hier nicht extra irgendwohin fährt um ein richtig tolles Geschenk zu besorgen, versteh ich vollkommen. Ich bin hier auch nicht anders, wobei ich an der Quelle sitze und einfach was aus dem Ausstellungsraum nehme und verschenke. Warum soll ich also von anderen verlangen, dass sie es tun. Wenn jemand etwas möchte, dann meldet er sich sowieso und darüber freue ich mich immer, erst vor kurzem wurden einige Arschengerl, eine Orchidee und eine Schalltenplattenuhr von Kunden abgeholt.

 

Da ich bald im Urlaub und danach in Mutterschutz bin, hab ich dann etwas mehr Zeit für die weiteren Basteleien und Ideen, da sollte die Sommerflaute dann hoffentlich, zumindest ein wenig ein Ende finden. Denn es sollten dann schön langsam die Vorbereitungen für die Weihnachtsmärkte beginnen, die ich natürlich trotz meiner neuen Rollen als Mutter nicht auslassen werde. Vielleicht sind ja dann zwischendrin einige kühlere Tage dabei an denen man etwas basteln kann.

 

Natürlich frage ich mich oft, ob nur ich so bin. Denn vielleicht gibt es viele fleißige Bienen die auch im Sommer fleißig basteln und Werkern. Wobei ich es mir nicht wirklich vorstellen kann, denn wenn man diverse Gruppen und Seiten auf den Social Media Kanälen verfolgt merkt man generell, dass es über die Sommermonate ruhiger ist. Im Herbst legen dann wieder viele los, da gibt's dann wieder täglich viele neue Fotos von Werken die gezaubert wurden.

 

Geht es euch auch so wie mir? Teilt mir eure Erfahrungen mit, ich würde mich darüber freuen. Vielleicht habt ihr aber auch eine Idee wie man aus der Sommerflaute und Faulheit ein wenig raus kommt und sich doch motivieren kann, sich ins Bastelzimmer zu verdrücken.